Lotto-Strategien – Tipps für die besten Zahlenkombinationen

Lotto begeistert. Kein Wunder, dass sich viele Menschen Gedanken machen, mit welchen „todsicheren“ Strategien sie bei der nächsten Ziehung garantiert erfolgreich sein können. Aus dem Streben nach dem sicheren Gewinn sind nach und nach Strategien entstanden, die viele Spieler für sich nutzen. Einige zielen auf Gewinnsummen ab, andere auf möglichst viele richtige Zahlen.

Wichtig: Keine Strategie ist sicher. Obwohl einige Chancen auf Treffer oder Gewinnsummen steigern sollen, gilt: Eine Garantie gibt es nicht. Lotto bleibt ein Glücksspiel.

Strategien für Lotto

Doch, welche Strategien gibt es überhaupt? Welche sind gern genutzt? Wir listen bekannte Systeme und Tippstrategien für Sie auf. 

1. Zahlen per Lottogenerator oder App finden

Die vielleicht einfachste Methode: Nutzen Sie einen sogenannten Lottogenerator, also eine Ziehungsmaschine. Bestimmen Sie damit einfach sechs Zahlen und übertragen Sie diese auf Ihren Tippschein. Alternativ nutzen Sie eine App. Diese Methode nimmt Ihnen allerdings nur die Entscheidung ab. Mehr leider nicht.

2. Vermeiden Sie Reihen, Muster und Geburtsdaten

Die nächste Strategie ist es, bekannte Tipps zu vermeiden. Das sind erkennbare Muster, Reihen oder Spalten im Tippkasten ebenso wie Geburtsdaten. Zwar können solche ebenso erfolgreich sein wie alle anderen. Aber: Viele Menschen tippen genau mit dieser visuellen oder naheliegenden Systematik. Das führt zu einer verringerten Gewinnausschüttung im Erfolgsfall. Denn wenn viele so tippen, senkt das im Erfolgsfall die Gewinnsummen pro Kopf. 

3. Nutzen Sie Zahlen am Kästchenrand

Das genaue Gegenteil davon sind Zahlen am Kästchenrand. Es scheint einen psychologischen Effekt zu geben, dass Menschen nicht gern solche Randzahlen ankreuzen. Kreuzen Sie diese Zahlen an. Im Gewinnfall steigt Ihre Chance auf eine größere Gewinnsumme, da weniger Menschen die gleiche Kombination haben werden. 

4. Nutzen Sie das System Kreuztipp

Einige Strategen sind der Meinung, dass gezogene Zahlen und ihre Nachbarn ein Kreuz bilden. Tippt man vollständige oder fast vollständige Kreuzzahlen, soll das die Gewinnchancen erhöhen. Bewiesen ist dies nicht. Aber probieren Sie es einfach mal aus.

Schreiben Sie in sechs untereinanderliegenden Reihen von links nach rechts die Zahlen von 1 bis 49 auf. Jede Reihe steht für eine Ziehung. Kreuzen Sie nun in der ersten Reihe die Zahlen der Ziehung von vor sechs Wochen an. Gehen Sie so für alle Wochen vor. 

Nun markieren Sie farbig alle Treffer, bei denen die Gewinnzahl einer Woche wiederholt oder um eine Zahl daneben liegt. Erkennen Sie jetzt bei den farbig markierten Zahlen ein vollständiges oder fast vollständiges Kreuzmuster? Prima, die Zahl in dessen Mittelpunkt sollten Sie auf dem Schein für die kommende Ziehung auswählen. Vielleicht haben Sie ja Glück!

5. Probieren Sie das (vier)geteilte Tippfeld aus

Eine kleine Tipphilfe ist das geteilte Tippfeld. In der Annahme, dass es wahrscheinlicher ist, dass die Zahlen sich nicht in einigen Bereichen häufen, bietet dieses eine optische Verteilung auf dem Tippschein. 

Unterteilen Sie in Gedanken das Tippfeld durch ein Durchstreichen der mittleren Spalte und mittleren Reihe in Vierecke. Wählen Sie aus jedem Viereck eine Zahl. Ergänzen Sie zwei beliebige vorher durchstrichenen Zahlen (also die Spalte mit 4, 11, 18, 25, 32, 39 und 46 sowie die Zeile mit der Zahlenreihe von 22 bis 28). So haben Sie die Zahlen gut gestreut und können auf Erfolg hoffen.

6. Das magische Quadrat als Lottotipp

Eine etwas kompliziertere Methode der Tippermittlung ist das magische Quadrat. Dieses basiert auf einer mathematischen Berechnung. Es folgt der Logik, dass ein viermal vier Felder großes Quadrat aus passend angeordneten Zahlen 1 bis 16 in allen Spalten und Reihen die Summe 34 ergibt. Legt man dieses sogenannte Jupiterquadrat oben links auf ein Tippfeld, gehen einige Zahlen verloren (konkret: 17, 18., 22, 23, 24 und 25) und andere sind doppelt vorhanden wie die 6, 7 oder 14, während andere nur die Position wechseln. Aber es geht um etwas anderes. 

Addiert man nämlich nun die überdeckten, fehlenden Zahlen mit den neu darüberliegenden, was beim Jupiterquadrat in der Reihenfolge der fehlenden Zahlen die 18, 8, 16, 2, 3 und 13 sind, ergibt sich eine interessante Kombination. Denn es ergeben sich die Summen 27, 26, 38, 25, 27 und 38 oder ohne Dopplungen verkürzt: 25, 26, 27 und 38. 

Tippen Sie ruhig mal diese Zahlen. Denn es sind kurioserweise die am häufigsten gezogenen Lottozahlen! Leider lässt sich das magische Quadrat nicht einfach so auf andere Zahlenbereiche übertragen. Daher bleibt es bei diesen vier Tipps. Das magische Quadrat soll aber immerhin belegen, dass Wahrscheinlichkeiten beim Lottospielen ihre Berechtigung haben. Das führt zum nächsten Tipp.

7. Setzen Sie auf Nieten

Tippen Sie auf die am längsten nicht gezogenen Zahlen. Über die Zeit gleichen sich die Anzahl der Ziehungen laut Wahrscheinlichkeitsprinzip an. Also müssen doch diese Zahlen bald dabei sein … Statistiken finden Sie unter anderem direkt bei vielen Lottoanbietern.

8. Wählen Sie nur Sieger

Die gegenteilige Strategie ist, auf die am häufigsten gezogenen Zahlen innerhalb der letzten Monate zu setzen. Diese scheinen „einen Lauf zu haben“ und kommen vielleicht in der nächsten Ziehung wieder vor. Auch hier können Sie auf statistische Auswertungen bei vielen Lottoanbietern zurückgreifen.

9. Tippen Sie immer die gleichen Zahlen

Unabhängig von der gewählten Strategie sollten Sie immer die gleichen Zahlen tippen. Wenn Sie Woche für Woche ihre sechs Zahlen ankreuzen, müssen Sie irgendwann gewinnen. Wann das ist, weiß aber niemand. Es kann zu lang für ein Menschenleben dauern. Es wäre jedoch ärgerlich, wenn Sie einmal aussetzen und genau dann „Ihren Sechser“ oder gar den Jackpot verpassen.

Strategien und Chancen

Wie auch immer Sie vorgehen. Die Chance auf einen Sechser mit Superzahl bleibt bescheiden gering. Erhöhen können Sie diese durch einen sogenannten Systemtipp. Dabei dürfen Sie zusätzliche Zahlen ankreuzen, was jedoch die Kosten für den Einsatz deutlich erhöht. Doch vielleicht haben Sie mit einer der genannten Strategie ebenfalls mehr Glück. Die nächste Ziehung wird es zeigen. Füllen Sie doch gleich einen kostenlosen Schein bei unserem Partner Lottohelden aus!

Aktuelle Jackpots

10 Mio. €

  14 Std. 44 Min.

10 Mio. €

  6 Tage 14 Std.

143 Mio. €

  3 Tage 16 Std.

446 Mio. €

  22 Std. 29 Min.

17 Mio. €

  3 Tage 23 Std.

Prävention: Spielsucht

Lotto ist die Jagd auf das große Glück. Diese Jagd kann für einzelne Personen zu einer Manie werden. Sie driften ab in eine Spielsucht. Die deutschen Lotto-Anbieter haben die Aufgabe, mit Aufklärung und anderen Präventionsmaßnahmen einer Spielsucht entgegenzuwirken. Es liegt jedoch letztlich in der Hand jedes einzelnen Spielers, seine Einsätze maßvoll zu tätigen. Ratsam ist jedoch, ein monatliches Einzahlungslimit im System seiner Lieblingsplattform zu setzen. Auf diese Weise setzt sich jeder Spieler eine finanzielle Grenze zur Teilnahme an Lotterien, Über die Hinaus das System eine Teilnahem automatisch unterbindet. So wird aus der Jagd nach dem Glück keine finanzielle Schieflage. Hilfe finden Sie in unserem Ratgeber: Prävention - Glücksspielsucht bekämpfen.